biorhythmus-online.ch - der kostenlose online Biorhythmus Rechner

Biorhythmus

Jetzt Ihren persönlichen Biorhythmus kostenlos online berechnen!



  1. Format: TT.MM.JJJJ


  2. Format: TT.MM.JJJJ


  3. Format: TT.MM.JJJJ

Ihren Biorhythmus berechnen

Fragten Sie sich auch schon einmal, warum Sie an gewissen Tagen in Höchstform sind und Ihnen dann alles was Sie anpacken gelingt? Oder was der der Auslöser sein könnte für diese Tage, an denen nichts läuft wie es sollte? Ihr Biorhythmus - Ihre innere Uhr könnte Ihnen hier aufschluss darüber geben! Hier können Sie online und kostenlos Ihre persönlichen Biorhythmus berechnen lassen auf ein beliebiges Datum.

Berücksichtigen Sie Ihren eigenen Biorhythmus und achten Sie auf Ihre "guten" und "schlechteren" Phasen. Belasten Sie sich nicht mehr schwersten Aufgaben in Perioden in denen Sie gut garan tun, sich zu regenerieren. Und nutzen Sie die guten Zeiten für Aufgaben an denen Sie richtig gefordert werden. Alles hat seine Zeit!

Wissenschaftliche Grundlagen der Biorhythmus Berechnung finden sich in der Chronobiologie. Dort werden menschliche Zeit-Zyklen wissenschaftlich untersucht und sowohl persönliche als auch übergreifende Muster und Rhythmen festgestellt. Unsere Bücherliste zum Thema Biorhythmus bietet viele weitere Informationen!

Die Entdeckung

Die Basis für den Biorhythmus wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts durch den Wiener Psychologen Hermann Swoboda und den Berliner Arzt Wilhelm Fliess gelegt. Fliess glaubte, in den Krankenakten seiner Patienten übereinstimmend Regelmässigkeiten entdeckt zu haben, und formulierte daraus eine Ableitung als Periodenlehre. Beide versuchten so hinter den "guten" und "schlechten" Momenten eines Lebens eine Gesetzmässigkeit zu entdecken.

Weitere Infos zu Swoboda & Fliess

Biorhythmus, die Zyklen

Die Biorhythmik geht von drei Rhythmen mit unterschiedlicher Periodendauer aus:

  • körperlicher Rhythmus (23 Tage)
  • emotionaler Rhythmus (28 Tage)
  • geistiger Rhythmus (33 Tage)

Bei der Geburt sollen diese Rhythmen sinusartig mit ihrer ersten Periode positiv anfangen (Biorhythmus Grafik ansehen), nach einer halben Periodenlänge die Null-Linie überqueren und dann in eine negative Phase gehen (+/- 100). Am Ende der Periode erfolgt wieder ein Umschlag in den positiven Bereich und so setzen sich die Kurven als wiederholende Zyklen fort.

Als kritische - potentiell "schlechte" - Tage gelten die Übergänge, wo von positiv zu negativ und umgekehrt gewechselt wird. Kommt es nun am selben Tag zu einem Übergang aller 3 Phasen, so kann das laut der biorhythmischen Lehre krisenhafte Folgen haben, und im Gegensatz dazu das Zusammentreffen positiver Tage besonders gute Tage zur Folge haben.